Ayurveda

Ayu = Alter, langes Leben, r, und Veda = Wissenschaft

Die Ayurveda ist eine traditionell indische Heilkunde und beruft sich darauf Medikamente auf rein pflanzlicher und mineralischer Basis zu sich zu nehmen. Als Begründer der Lehre gilt Charaka ein Leibarzt von König Kanishka aus dem 1 od.2 Jh. nach Christi geburt. In Sri Lanka genießt Ayurveda hohes Ansehen und es gibt viele Ärzte und Kliniken in den ayurvedische Medizin verwandt wird und deren Heilkraft schon vielfach unter Beweis gestellt wurde. Im indischen Subkontinent  leben zu viele Menschen und so wurden sie auf pflanzlicher Basis versorgt was zur Tradition geworden ist. Man kann so gegen fast alle Krankheiten  eine pflanzliche Mischung von  Medikamenten zu sich nehmen.

 

 

Impfschutz

Traumhaft Strände und beeindruckende Sehenswürdigkeiten locken und ziehen immer mehr deutsche Touristen nach Sri Lanka. Aufgrund des Klimas, der Bevölkerungsdichte und der Hygienebedingungen herrschen hier jedoch besondere Infektionsrisiken.

Tollwutgefahr besteht durch streunende Hunde am Strand und in den Städten. Die Hunde niemals füttern oder streicheln.

Unsauberes Wasser und ungekochte Nahrungsmittel sind Nährboden für Krankheitserreger wie zum Beispiel Hepatitis A, Typhus oder Cholera. Impfungen bieten hier allerdings Schutz. Ein guter Schutz vor Mücken ist ebenfalls ratsam, denn sie können Malaria oder Durchfallerkrankungen übertragen.

Insektenschutzmittel und körperbedeckte Kleidung sind in der Dämmerung ratsam.

Prüfen Sie vor der Abreise Ihren Impfschutz gegen Polio sowie gegen Tetanus und Diphtherie, da dieser ein Basisschutz für Ihre Reise bildet.